Fahrzeuge

Triebwagen Nr. 173 [T2-18, 1918] Hersteller: Westwaggon

Fahrzeuge >>

Gesamtlänge: 10,4m | Breite: 2,17m | Gewicht: 14,7t | Antrieb: 2 x Tatzlager á 75 kw | max. Personenzahl: 55

Triebwagen Nr. 173 ist der älteste, betriebsfähige Straßenbahnwagen am Mooskamp. Gebaut wurde er 1918 für die Dortmunder Straßenbahnen GmbH. Nach fast 50 Jahren im Liniendienst wechselte er Mitte der 1960er aus dem von Stillegung bedrohten DSW-Betriebshof Derne in einer spektakulären Umsetzaktion mitten auf der Bornstraße zur privaten Wagenhalle von Herrn Walter Knupe. Dort wurde der Wagen für den Einsatz auf Eisenbahnstrecken umgebaut und fortan mit Batterien bestückt auf umliegenden Zechen- und Werksbahngleisen eingesetzt.

Mitte der 1970er Jahre brannte das Fahrzeug in der Wagenhalle Bornstraße durch einen Schwelbrand vollkommen aus. Im Laufe der 1980er Jahre wurde TW 173 unter Regie von Herrn Knupe durch ABM-Kräfte neu aufgebaut und bis auf die Endverkabelung und den Deckanstrich fertiggestellt 1991 in einem Festakt an die Dortmunder Stadtwerke AG zurückgegeben. Ein Vertrag sah die Fertigstellung der Restaurierung und die Wiederherstellung des fahrtauglichen Zustands durch die DSW vor.

Nach 17 Jahren weckte der WAB e.V. den Wagen aus seinem Dornröschenschlaf, den er in Wagenhallen, Abstellanlagen und Stadtbahntunneln der DSW verbracht hatte. Bis auf junge Künstler unserer Stadt, die mit Graffitis notdürftigen Korrosionsschutz betrieben hatten, war in der ganzen Zeit nichts geschehen. Seit April 2008 wurde nun "ehrenamtlich" am TW 173 gearbeitet und in vielen Arbeitsstunden Druckluft, Elektrik, Wagenkasten, Innenausbau und Lackierung bis Mitte 2015 fertiggestellt. So kann das Fahrzeug nun wieder auf unserer Museumsstrecke zum Einsatz kommen.

Zurück
== zum Seitenanfang ==